Solo Rescue MSA Angle 1920X800

Solo Rescue®

Der weltweit erste Dekon Washer für Atemschutzgeräte – entwickelt, um Feuerwehrleute im Kampf gegen Krebs zu unterstützen.

Zur Unterstützung von Feuerwehrleuten bei der Krebsabwehr

Studien zeigen, dass Feuerwehrleute ein deutlich höheres Risiko haben, an Krebs zu erkranken und an verschiedenen Arten dieser Krankheit zu sterben, als die übrige Bevölkerung. Die Ursache ist in den gefährlichen Chemikalien und krebserregenden Partikeln zu suchen, mit denen sie bei ihrer Tätigkeit in Berührung kommen. Ein unerlässliches Mittel, um diese Exposition und das daraus resultierende Krebsrisiko zu verringern, ist die gründliche, sichere und effiziente Reinigung und Dekontamination der gesamten Schutzausrüstung nach jedem Gebrauch. Und genau dafür ist der Solo Rescue® Decon Washer vorgesehen. Wenn Sie die Ausrüstung im Solo Rescue reinigen, verringern Sie die Exposition gegenüber den krebserregenden PAK-Partikeln und sorgen für eine sicherere Arbeitsumgebung Ihres gesamten Teams.

Optimierte Reinigung mit einem einzigartigen rotierenden Korb

Der großzügig bemessene Waschtank der Solo Rescue ist ein wesentlicher Teil seiner starken Leistung. Zusammen mit einem einzigartigen rotierenden Korbsystem sorgt dies für eine Konstruktion, die den Wasserfluss so optimiert, dass selbst die unzugänglichsten Teile Ihrer Ausrüstung erreicht werden, ohne dass dadurch deren Funktion und Qualität beeinträchtigt werden. Ganz gleich, ob Sie Atemschutzgeräte, Gesichtsmasken, Stiefel, Handschuhe, Helme oder Werkzeuge waschen:
Die Solo Rescue leistet hervorragende Arbeit bei der Reduzierung und Entfernung von gefährlichen Rußpartikeln, Chemikalien und Rückständen von Reinigungsmitteln von Ihrer Ausrüstung.

Solo Rescue Optimized Cleaning 736X800

Minimale Exposition und Rekontaminationsgefahr

Bei der Handhabung von Brandschutzausrüstung ist es von größter Bedeutung, die Dauer der Exposition gegenüber Giftstoffen und Karzinogenen zu verringern. Verfahren zum kontrollierten, sicheren Umgang mit kontaminierter Ausrüstung können diese Gefährdung minimieren.

Bei Solo Rescue erfolgt der gesamte Reinigungsprozess im Inneren des Geräts, sodass die Mitarbeiter nur minimal exponiert sind. Die untere Klappe lässt sich im geöffneten Zustand als Ladetisch nutzen. Durch diese ergonomische Lösung wird der manuelle Kontakt mit den kontaminierten Teilen minimiert. Einfach die kontaminierte Ausrüstung im Gerät platzieren, die Klappe schließen und das Reinigungsprogramm starten.

 

Solo Rescue Cross Contamination 736X800

Alles, was Sie zum Reinigen Ihrer Atemschutzgeräte, Schutzmasken, Stiefel, Handschuhe, Helme und Werkzeuge benötigen – alles in einer Maschine

Das geräumige Design der Solo Rescue ermöglicht es Ihnen, entweder 2 komplette Atemschutzgeräte, 6 einzelne Druckluftflaschen, 8 Schutzmasken, 3 Helme, 3 Paar Stiefel oder 8 Paar Handschuhe pro Waschgang zu waschen. Darüber hinaus können Sie Komponenten von Masken und Lungenautomaten waschen. All dies ist dank des cleveren Designs des Solo Rescue-Korbsystems möglich.
Das Rückgrat des Systems ist der Hochleistungskorb, der immer im Einsatz ist. Dieser Korb kann dann mit verschiedenen Zubehörteilen kombiniert werden, was den Solo Rescue zum vielseitigsten Decon Washer auf dem Markt macht. Zum Zubehör gehören Halterungen für Atemschutzgeräte, Schutzmasken, Stiefel, Handschuhe, Helme und Kleinteile (z. B. Komponenten von Masken und Lungenautomaten usw.).

Accessories 660X480

Reinigen Sie Ihre Ausrüstung in unter 10 Minuten

Der Solo Rescue bietet die einfachste, schnellste und sicherste Methode, um Ihre kontaminierte PSA zu reinigen. Auf dem einfach zu bedienenden Bedienfeld können Sie zwischen einem 3-Minuten-Zyklus für Handschuhe und Stiefel und einem 8-Minuten-Zyklus für Atemschutzgeräte, Schutzmasken und Helme wählen. Das Gerät kann bis zu 14 Atemschutzgeräte (einschließlich Schutzmasken), 42 einzelne Druckluftflaschen, 56 Schutzmasken, 21 Helme, 60 Paar Stiefel und 120 Paar Handschuhe pro Stunde reinigen.

  • Icon Masktank
    14
    ATEMSCHUTZGERÄTE
    pro Stunde
  • Icon Helmet
    21
    HELME
    pro Stunde
  • Icon Facemask
    56
    SCHUTZMASKEN
    pro Stunde
  • Icon Boot
    60
    PAAR STIEFEL
    pro Stunde
  • Icon Glove
    120
    PAAR HANDSCHUHE
    pro Stunde
Technische Daten
Stromversorgung
3 Phasen, 400/415V, 50Hz
Dauer der Reinigungsprogramme
3 min: Handschuhe/Stiefel, 8 min: Atemschutzgeräte/Schutzmasken/Helme
Normale Kapazität pro Stunde
Programmdauer, inkl. Handhabung
14 Atemschutzgeräte* oder bis zu 21 Helme oder bis zu 120 Paar Handschuhe oder 40 Paar Stiefel
Waschtemperatur
30–60°C
Wasserzufuhr
3–10 °dH**
Druck, Wasserzulauf
1–6 bar
Außenabmessungen H x B x T
1744 (geöffnet 2084) x 1025 x 887 (geöffnet 1316) mm
Sicherung
32A
Gewicht (leere Maschine)
238 kg
Tankvolumen
108 liters
Globes CE 78X70
Hergestellt in Schweden in einem Fertigungsverfahren nach ISO 9001 und ISO 14001.
*1 oder 2 Flaschen, mit oder ohne Gesichtsmasken. **Für eine optimale Reinigung empfehlen wir 3–7 °dH.
RESCUE Intellitech übernimmt keine Haftung für Personenschäden, Sachschäden oder andere Schäden jeglicher Art, die darauf zurückzuführen sind, dass beim Gebrauch von Solo Rescue nicht die Reinigungsvorschriften des jeweiligen PSA-Herstellers eingehalten wurden.
quote-kananaskis-191X234
Wir waren von der einfachen Bedienung, der Effizienz und der Leistung der Maschine durchweg beeindruckt. Erstaunlich waren die Verunreinigungen, die aus SCBAs entfernt wurden, die zuvor von Hand gereinigt worden waren. Gary Robertson, Captain bei Kananaskis Emergency Services in Alberta, Kanada.
Cancer Cells 660X480

Krebs – die Todesursache Nummer eins unter Feuerwehrleuten

Laut zahlreichen Studien ist Krebs heute die Todesursache Nummer eins unter Feuerwehrleuten. In Nordamerika wurden im Zeitraum von 1. Januar 2002 bis 31. März 2017 61 % der Todesfälle in der Berufsfeuerwehr durch eine Krebserkrankung verursacht. Feuerwehrleute haben im Vergleich zur allgemeinen Bevölkerung auch ein um 9 % höheres Risiko, an Krebs zu erkranken, und ein um 14 % höheres Risiko, an Krebs zu sterben.

Contaminated Firefighter 660X480

So reinigen Sie Ihre PSA-Ausrüstung

Um das Risiko einer Krebserkrankung von Feuerwehrleuten zu minimieren, müssen wir ihre Exposition gegenüber giftigen krebserregenden Chemikalien, wie zum Beispiel PAK-Partikeln, minimieren. Das kann zum Beispiel durch die gründliche Reinigung und Dekontaminierung der PSA-Ausrüstung geschehen. Dabei sind einige Punkte stets zu beachten.

Kontakt

Ich stimme zu, dass das Unternehmen RESCUE Intellitech meine personenbezogenen Daten gemäß seiner Datenschutzerklärung verarbeiten darf.